Ehemalger Gasthof Wolfshain

place
Dorfring 5, 04824 Brandis

Ursprung

Entstehungszeit: Wohnen

Ursprüngliche Nutzung

Wohnen & Geschäft - Gasthaus

Wohnen & Geschäft - Haus

Erfolgreiche Sanierungskonzepte

Sie haben Ideen, Anregungen oder Vorschläge zum Erhalt?

Kontakt aufnehmen

Geplant ist die komplette Sanierung der zum Teil stark geschädigten Gebäudesubstanz. Es finden sich zahlreiche historische Bauabschnitte mit diversen An- und Umbauten. In der stark heterogenen Struktur wurden Bruchsteinsockel, Ziegelmauerwerk, Fachwerk, Lehmziegelmauerwerk verbaut. Im Z-förmigen Gebäudeensemble gibt es eine Garage, Stallungen, eine Kutschendurchfahrt, einen Bierkeller, einen Tanzsaal, zwei Gaststuben, eine Wohnung und weitere Funktionsräume. Ziel ist die Wiederbelebung des gesamten Gebäudes, welches zuletzt nur noch in wenigen Räumen als Wohnung genutzt wurde. Für die Bestandsaufnahme erfolgten aufgrund komplett fehlender Unterlagen folgende Vorarbeiten: 1. Aufwendige Erstellung eines Aufmasses 2. Freilegung und Sichtbarmachung der Bausubstanz durch Rückbau von unfachmännisch und in „Baumarktqualität“ angebrachten Materialien wie Styropor, Linoleumbelägen, Holzpaneele, Teppichen, Tapeten, Fliesen u.s.w., z. T. in mehreren Lagen 3. Erstellung eines Statik-Gutachtens 4. Erstellung eines Holzschutz-Gutachtens 5. Erstellung eines Brandschutzgutachtens 6. Recherche nach historischen Unterlagen, Plänen, Fotos Auf dieser Grundlage erstellte der Architekt eine Entwurfs- und Genehmigungsplanung zur Umsetzung o. g. Projektes unter Berücksichtigung folgender Prämissen: 1. Bei der Sanierung werden in enger Zusammenarbeit mit dem Denkmalschutz nur so viele Eingriffe wie nötig und so wenige wie möglich in die Struktur des Gebäudes vorgenommen. So sind beim Grundriss nur minimale Veränderungen vorgesehen. 2. Bei der Bestandsaufnahme zeigte sich insbesondere bei den Holz-Strukturen, dass einige nicht erhaltensfähig sind und neu aufgebaut werden müssen. 3. Um die übrige, bestehende Substanz erhalten zu können, müssen statischerseits einige Massnahmen zur Heilung bestehender und Vermeidung weiterer Folgeschäden getroffen werden. Um diese Massnahmen so gering wie möglich zu halten, soll eine zusätzliche statische Konstruktion in die bestehende integriert werden. Außerdem werden verlorengegangene Strukturen wie z. B. nicht mehr vorhandene Fensterläden wieder eingebaut oder ehemalige Durchgänge/Bögen/Fenster wieder realisiert. Nach inzwischen vorliegender Baugenehmigung folgt nun die nächste Planungsphase und daraufhin die Ausschreibungen an die benötigten Gewerke, daran anschließend die Finanzierungs- und Fördermittelrecherche (LEADER). Geplanter Beginn der Baumassnahmen: Ende 2018 / Anfang 2019.

Links

Informationen

Sie brauchen mehr Informationen oder Informationen sind nicht korrekt?

Kontakt aufnehmen
Gebäudezustand

Kategorie

Bedrohtes Denkmal

Objekt-Nr.

444

Ort

Dorfring 5, 04824 Brandis auf Karte anzeigen

Baujahr

1650?

Nutzung

Derzeitige Nutzung

ungenutzt

Ursprüngliche Nutzung

Im Zentrum von Wolfshain steht auf dem Anger der seit 2012 nicht mehr genutzte ehemalige Gasthof. Dieses ca. 400 Jahre alte Anwesen war jahrhundertelang der gesellschaftliche Mittelpunkt des Ortes, diente unter anderem als Ausspanne und Pension, Poststelle, Schmiede und Gerichtsort.

Fläche

Grundstücksfläche

800 m²

Nutzfläche

450 m²

Sie haben mehr Infos oder die Daten sind nicht korrekt?

Daten bearbeiten

Alle Bilder

1 Bild

Ort

Ähnliche Objekte

Die Denkmaldatenbank für Mitteldeutschland

In der Datenbank finden Sie bedrohte Baudenkmäler und beispielhafte Denkmalsanierungen aus Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt.

Mehr über uns
Landessignet des Freistaates Sachsen

Gefördert durch das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Initiiert von