Ehemalige Omega-Werke

place
Georg Schwarz Straße 185, 04179 Leipzig

Informationen

Sie brauchen mehr Informationen oder Informationen sind nicht korrekt?

Kontakt aufnehmen
Gebäudezustand

Kategorie

Akut bedrohtes Denkmal

Objekt-Nr.

556

Ort

Georg Schwarz Straße 185, 04179 Leipzig auf Karte anzeigen

Beschreibung

Fabrikgebäude; bemerkenswerte Putzfassade, Architekten: Schmidt & Johlige, Reformstil-Architektur, baugeschichtlich, technikhistorisch und ortsgeschichtlich von Bedeutung Quelle: Denkmalliste Sachsen, Obj.-Dok.-Nr.: 09298615

Baujahr

1871 - 1918

Nutzung

Derzeitige Nutzung

Leer stehend

Ursprüngliche Nutzung

Ehemals Körting & Mathiesen AG; Leipziger Metallfadenlampen-Fabrik »Omega-Werke«; später Polygraph-Reprotechnik Quelle: Denkmalliste Sachsen, Obj.-Dok.-Nr.: 09298615

Sie haben mehr Infos oder die Daten sind nicht korrekt?

Daten bearbeiten

Alle Bilder

2 Bilder

Ort

Ähnliche Objekte

  • Strassenansicht

    Wohnhaus, dreigeschossig

    place
    Messerschmiedestraße 26, 06712 Zeitz
  • Vierseithof

    Michels Hof

    place
    Prinz-Eugen-Straße 7, 04277 Leipzig
  • Villa Leipziger Straße

    Villa Leipziger Straße

    place
    Leipziger Straße 2, 04178 Leipzig
  • Wohnhaus

    Wohnhaus

    place
    Roßmarktstraße 29, 04177 Leipzig
  • Mietshaus Spittastraße

    Mietshaus Spittastraße

    place
    Spittastraße 4, 04177 Leipzig
  • Ansicht Elsasserstraße

    Höhere Fachschule für Wirk- und Stricktechnik (ehem.)

    place
    Elsasser Straße 45, 09120 Chemnitz
  • Straßenansicht Wohnhaus "Hanfmühle"

    Wohnhaus "Hanfmühle"

    place
    Steintorvorstadt 13, 06712 Zeitz
  • Strassenansicht

    Wohnhaus

    place
    Messerschmiedestraße 24, 06712 Zeitz
  • Helfen Sie mit und tragen Sie ein
    Denkmal ein.

    Denkmal eintragen

Die Denkmaldatenbank für Mitteldeutschland

In der Datenbank finden Sie bedrohte Baudenkmäler und beispielhafte Denkmalsanierungen aus Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt.

Mehr über uns
Landessignet des Freistaates Sachsen

Gefördert durch das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Initiiert von