Mietvilla

place
Käthe-Kollwitz-Straße 50, 04109 Leipzig

Ursprung

Entstehungszeit: Wohnen

Ursprüngliche Nutzung

Wohnen & Geschäft - Villa

Informationen

Sie brauchen mehr Informationen oder Informationen sind nicht korrekt?

Kontakt aufnehmen
Gebäudezustand

Kategorie

Akut bedrohtes Denkmal

Objekt-Nr.

280

Ort

Käthe-Kollwitz-Straße 50, 04109 Leipzig auf Karte anzeigen

Beschreibung

Mietvilla in offener Bebauung mit Einfriedung und Garten (Putzfassade; Stuck und Fußbodenfliesen im Eingangsbereich) Mietvilla mit Einfriedung und Ufermauer; ehemals auch Garten, Putzfassade, baugeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich von Bedeutung, Zeugnis der frühen westlichen Stadterweiterung.

Baujahr

1873

Sie haben mehr Infos oder die Daten sind nicht korrekt?

Daten bearbeiten

Alle Bilder

3 Bilder

Ort

Ähnliche Objekte

  • Renaissancehaus

    Renaissancehaus

    place
    Große Märkerstraße 7, 06108 Halle (Saale)
  • Fabrik Swiderski & Co

    Gelände der ehem. Fabrik Swiderski & Co

    place
    Zschochersche Straße 78, 04229 Leipzig
  • Villa aktueller Zustand

    Villa Steyer

    place
    Mühlholzgasse 2, 04277 Leipzig
  • Herrenmühle Schwarzenberg Südansicht

    "Herrenmühle"

    place
    Schwarzenberg/Erzgebirge
  • Jungferngasse 14

    Jungferngasse 14

    place
    Jungferngasse 14, 04600 Altenburg
  • Sattlerwarenfabrik

    Sattlerwarenfabrik

    place
    Freiligrathstraße 4, 04425 Taucha
  • Ansicht Elsasserstraße

    Höhere Fachschule für Wirk- und Stricktechnik (ehem.)

    place
    Elsasser Straße 45, 09120 Chemnitz
  • Ansicht Apostehaus

    Apostelhaus Leipzig

    place
    Apostelstraße 20, 04177 Leipzig
  • Helfen Sie mit und tragen Sie ein
    Denkmal ein.

    Denkmal eintragen

Die Denkmaldatenbank für Mitteldeutschland

In der Datenbank finden Sie bedrohte Baudenkmäler und beispielhafte Denkmalsanierungen aus Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt.

Mehr über uns
Landessignet des Freistaates Sachsen

Gefördert durch das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Initiiert von