Vereinssitz und "Kompetenzzentrum HausHalten"

place
Lützner Straße 39, 04177 Leipzig

Ursprung

Entstehungszeit: Wohnen

Ursprüngliche Nutzung

Wohnen & Geschäft - Gewerbe

Erfolgreiche Sanierungskonzepte

Sie haben Ideen, Anregungen oder Vorschläge zum Erhalt?

Kontakt aufnehmen

Das Gebäude stand 7-8 Jahre leer und die Abrissgenehmigung lag bereits vor.In Zusammenarbeit mit den Eigentümern,der Stadt Leipzig und HausHalten e.V. wurde eine Lösung zum Erhalt des Gebäudes gefunden.

Informationen

Sie brauchen mehr Informationen oder Informationen sind nicht korrekt?

Kontakt aufnehmen
Gebäudezustand

Kategorie

Herausragendes Konzept

Objekt-Nr.

234

Ort

Lützner Straße 39, 04177 Leipzig auf Karte anzeigen

Beschreibung

Das zweigeschossige, mit einem Krüppelwalmdach versehene, freistehende Wohnhaus zählt zu den ältesten erhaltenen Gebäuden Lindenaus und wurde damals als erstes Haus mit Strom unter dem Namen "Stern von Lindenau" bekannt. Das Wohnhaus ist durch einen Vorgarten von der Lützner Straße getrennt. Neben dem historischen Wert, den der Bau auf Grund seiner städtebaulichen Lage besitzt, wird er durch ein ausgewogenes Verhältnis von Wandfläche und Fensteröffnung charakterisiert. Das Erdgeschoß wird vom Obergeschoß durch ein schmales, an der Giebelseite als Profil erhalten gebliebenes Putzband getrennt. Ein umlaufendes in Höhe der Fensterbänke ausgeführtes weiteres Putzband bildet den Abschluss der horizontalen Fassadengliederung. Die Traufzone erhält eine Holzverschalung. Das Krüppelwalmdach mit drei Zwerchhäusern ist vollständig erhalten. Dem von der Hofseite zugänglichen Haus schließt sich im Eingangsbereich eine mit Holzpaneelen verkleidete Sockelzone an. Eine filigran gestaltete, spätklassizistische Tür im Erdgeschoss trennt den Wohnbereich vom Hausflur. Das Obergeschoß ist über eine schlichte, sich in gutem Zustand befindliche Treppe zu betreten. Im Hof befindet sich ein über einem U-förmigen Grundriss massiv errichteter, eingeschossiger und mit einem Satteldach ausgestatteter Stalltrakt, der Bestandteil der Anlage ist. Quelle: http://www.lindenauerstadtteilverein.de/heimatkunde/haeuserliste/haus/2213/luetzner-strasse-39-haushalten-waechterhaus.htm

Baujahr

1836

Nutzung

Derzeitige Nutzung

Neben dem Sitz des Vereins befindet sich in der Lützner Straße 39 ein Seminarraum mit Fachliteratur über Stadtentwicklung sowie eine Bibliothek von angefertigten Studienarbeiten zum Hauserhalt, Ausstellungsmöglichkeiten und ein wunderschöner Garten zum Verweilen. Seit Dezember 2008 kann nun das Kompetenzzentrum HausHalten in voller Vielfalt agieren. So nutzen bereits u.a. die Universität Leipzig mit der Veranstaltungsreihe 'Hot Spots::der Stadtentwicklung', das Quartiersmanagement Leipziger Westen und der Lindenauer Stadtteilverein den Seminar- und Veranstaltungsraum.Der Ausbau des vorgründerzeitlichen Gebäudes Lützner Straße ist seit Ende 2008 abgeschlossen. Neben dem Ausbau der Büros beschreiben die Trockenlegung, Reparatur der Fassade, Gestaltung des Flures/Eingangsbereichs sowie die Dachreparatur die wichtigsten baulichen Maßnahmen an dem Gebäude.

Fläche

Grundstücksfläche

930 m²

Nutzfläche

150 m²

Sie haben mehr Infos oder die Daten sind nicht korrekt?

Daten bearbeiten

Alle Bilder

7 Bilder

Ort

Ähnliche Objekte

  • Berghaus 25 Vorderansicht

    Berghaus 25

    place
    Bergstraße 25, 01776 Hermsdorf/Erzgebirge
  • Müllerhof

    Müllerhof

    place
  • Hausprojekt Dölitzer Straße 26

    Hausprojekt Dölitzer Straße 26

    place
    Dölitzer Straße 26, 04277 Leipzig
  • Frontansicht des Speichers (Westfront) mit neu gestalteter Schaufenstersituation

    Alter Speicher am Domplatz

    place
    Kanzleigasse 60, 06108 Halle (Saale)
  • Gesamtansicht von Spinnereigebäude und ehemaligem Wohnhaus

    Werk- und Studienzentrum „Alte Spinnerei“ Hennersdorf

    place
    Bahnhofstraße 16-18, 09573 Augustusburg
  • Ansicht des Hotel "Alekto" bei Tag

    Ehemalige Metallwarenfabrik „Alekto“ F. Arno Bauer, heute „Hotel Alekto“

    place
    Am Bahnhof 3, 09599 Freiberg
  • Das ehemalige Kaffee Starke in Riesa

    „Kaffee Starke“ Riesa

    place
    Großenhainer Straße 1, 01589 Riesa
  • Vor dem Empfangsgebäude

    Museumsbahnhof Markersdorf – Taura

    place
    Hauptstraße 100, 09236 Claußnitz
  • Helfen Sie mit und tragen Sie ein
    Denkmal ein.

    Denkmal eintragen

Die Denkmaldatenbank für Mitteldeutschland

In der Datenbank finden Sie bedrohte Baudenkmäler und beispielhafte Denkmalsanierungen aus Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt.

Mehr über uns
Landessignet des Freistaates Sachsen

Gefördert durch das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Initiiert von